ERA Fellowships - Kurzüberblick

Eine Gruppe von Männern und Frauen in einem BürogebäudeIm Rahmen der nationalen Strategie für den Europäischen Forschungsraum (EFR-Strategie) baut Deutschland die Zusammenarbeit mit den EU13-Ländern aus. Dazu gehören Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Rumänien, die Slowakei, Slowenien, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern. Das Programm ERA Fellowships fördert den Kompetenzaufbau im Wissenschaftsmanagement und die Vernetzung zwischen den EU13 und deutschen Wissenschaftsorganisationen und Hochschulen.

Programmlaufzeit:
6 Wochen ab 1. September 2016, maximal bis 30. November 2016

Anzahl geförderter Gastaufenthalte:
maximal 26 (mindestens ein Stipendium pro EU13-Land ist vorgesehen)

Bewerbungsfrist:
20. November 2015 bis 29. Februar 2016, verlängert bis 8. April 2016
Achtung: Die Bewerbungsfrist für die ERA Fellowships ist abgelaufen. Wir bedanken uns für das Interesse an der Fördermaßnahme.
Die ausgewählten Gasteinrichtungen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens informiert.

 

Für wen ist es?

Zielgruppe sind Wissenschaftsmanagerinnen und -manager des administrativen Mittelbaus aus Forschungs-, Forschungsförderorganisationen oder Hochschulen der EU13-Staaten (EU-Stipendiatinnen und EU-Stipendiaten bzw. "EU13 Fellows") und deutsche außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Forschungsförderorganisationen und Hochschulen (Gasteinrichtungen), die an einem Wissensaustausch interessiert sind, ein Netzwerk aufbauen oder dieses vertiefen möchten.
 

Was wird gemacht? Theorie und Praxis

Praxisaufenthalt: Die EU13 Fellows sammeln während eines Gastaufenthaltes an einer deutschen Wissenschaftseinrichtung oder Hochschule praktische Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement. Sie können verschiedene Bereiche kennenlernen und tauschen sich mit Fachleuten über interne Organisationsabläufe, das Management von EU-Aktivitäten etc. aus. Ein strukturiertes Praxiskonzept wird im Vorfeld mit der deutschen Gasteinrichtung vereinbart.

Campuswochen: Zum Programm gehört neben dem praktischen Aufenthalt an einer Gasteinrichtung auch ein theoretischer Teil. In zwei Campuswochen wird ein attraktives Veranstaltungsprogramm geboten. Vorgesehen sind "Thementage" zum Beispiel zu Wissenstransfer, EU-Forschungsförderung oder Internationalisierungsstrategien, an denen unter Leitung von Fachleuten des deutschen Wissenschaftssystems Diskussionen, Präsentationen und Exkursionen stattfinden. Der interaktive Austausch steht im Vordergrund. Die Campuswochen bieten die Gelegenheit zum intensiven "Netzwerken" und sind fester Bestandteil des Programms. Die Teilnahme ist für die EU13 Fellows daher verpflichtend. Kolleginnen und Kollegen aus den deutschen Gasteinrichtungen sind willkommen. Sie können bei Interesse in begrenztem Umfang an den Veranstaltungen teilnehmen.

Campuswoche 1
Zeitraum: 1. bis 9. September 2016
Ort: Bonn

Campuswoche 2
Zeitraum: 10. bis 14. Oktober 2016
Ort: Berlin

Hinweise zu Veranstaltungsorten, Unterbringung und Programm finden Sie zu gegebener Zeit auf diesem Portal.